Die Forderungen der Lehrer

Obwohl die Arbeit für Lehrer in Mitteleuropa in den vergangenen Jahren deutlich schwerer geworden ist, gaben rund ein Drittel von ihnen bei einer kürzlich durchgeführten Umfrage an, dass ihnen die Arbeit mit den Schülern Freude bereitet. Die größeren Probleme beim Unterrichten sind hauptsächlich auf eine wachsende Leistungskluft zwischen den Kindern und auf fehlende Disziplin zurückzuführen. Das liegt teilweise daran, dass sich die Kinder schlechter als früher auf eine Aufgabe konzentrieren können und es ihnen oft an Motivation mangelt. Über neunzig Prozent aller Lehrer sind davon überzeugt, dass der soziale Hintergrund der Familie von großer Bedeutung für die Leistungen eines Schülers ist. Wenn Eltern ihre Kinder nicht ausreichend fördern und fordern, lässt sich das in der Schule nur sehr schwer ausgleichen. Fast Dreiviertel aller Lehrer halten eine Verkleinerung der Klassen deshalb für die drängendste notwendig Maßnahme, zur Verbesserung des Bildungsstandards der Schulabgänger. Ob und wann diese Forderungen jemals umgesetzt werden, ist ungewiss. Umso wichtiger ist, dass alle Eltern sich dessen bewusst sind, wie entscheidend ihr Einfluss für den schulischen und damit auch für den späteren beruflichen Erfolg ihres Kindes ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>